Festliche Lieder erklangen für Hospizarbeit

Festliche Lieder erklangen für Hospizarbeit

Ensemble Thios Omilos bescherte Lieder zur Weihnacht und zum Jahreswechsel

Niederbieber. Mit einem ganz besonderen Konzert machten sich der Neuwieder Hospizverein und die Waldbreitbacher Hospizstiftung gemeinsam mit rund 150 Musikliebhabern ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk. Für ein Benefizkonzert in der Niederbieberer St. Bonifatius Kirche hatte man das Ensemble Thios Omilos,  das 2002 von Mitgliedern des Leipziger Thomaner Chores gegründet wurde, gewinnen können. Ohne instrumentale Begleitung brachten die vier Sänger Patrick Grahl, Cornelius Frommelt, Tobias Ay und Philipp Goldmann Motetten und Lieder zur Weihnacht und zum Jahreswechsel zu Gehör.

Vor dem festlichen Glanz zahlreicher Kerzen in dem weihnachtlich geschmückten Gotteshaus machten die hochkarätigen Sänger die Weihnachtsfreude noch einmal greifbar. Sie beschenkten ihr Publikum mit Stücken, wie etwa „Ave Maria“ von Joseph Gabriel Rheinberger, Johann Sebastian Bachs „Ich steh an deiner Krippen hier“ oder „Von guten Mächten“ von Philipp Goldmann. Stimmgewaltig  füllten sie jeden Winkel der Kirche aus und ließen die Zuhörer teilhaben an geistlichem und -im zweiten Teil des Konzertes- weltlichen Musikgenuss.

Die emotional und stimmungsvoll vorgetragenen Beiträge wurden bereits zur Pause von dem Publikum mit stehenden Ovationen bedacht und am Ende des Konzertes ließen die begeisterten Zuhörer die Sänger nicht ohne Zugaben gehen. Der Vorsitzende des Neuwieder Hospizvereins, Hans-Peter Knossalla, freute sich, dass so viele Konzertbesucher nicht nur die Freude an schöner Musik mit den Ausrichtern des Konzertes teilten, sondern mit dem Besuch der Veranstaltung auch die Hospizarbeit im Kreis Neuwied unterstützten. Insgesamt kamen an Spenden, Eintritts- und Sponsorengeldern 5243 Euro zusammen. Der Erlös ist unter anderem dafür bestimmt, Ehrenamtliche in der Hospiz-, Trauer- und Kindertrauerbegleitung auszubilden.