„Wege gehen und mitgehen“

eingetragen in: Ehrenamt, Trauerbegleitung | 0

Trauerwanderung in Neustadt

Neustadt. Unter dem Motto „Wege gehen und mitgehen“ bietet der Hospizverein Neuwied eine Trauerwanderung an. Dieses Angebot richtet sich an Hinterbliebene, die einen nahe stehenden Menschen verloren und an alle, die Verluste jeglicher Art in naher oder ferner Vergangenheit erlitten haben. Gemeinsam können sie sich auf den Weg machen, um Rückblick zu halten und nach vorne zu schauen, um die eignen Gefühle und die der anderen zu spüren, um die eigene Trauer zu teilen und dann wieder gestärkt den eigenen Weg zu gehen.

Die geführte Wanderung bietet die Möglichkeit, die vielfältigen Momente des Werdens und Vergehens zu erfahren, sie kann einen Impuls für das Begehen des eigenen Trauerweges geben. Die Trauerwanderung findet unter der Leitung von Trauerbegleiterin Angelika Bening am Donnerstag, 5. Oktober von 14.30 bis 16.30Uhr (Treffpunkt ist der Evangelische Kindergarten) satt. Mitzubringen sind bequemes Schuhwerk und eine Trinkflasche.

Ansprechpartnerin ist Heidi Hahnemann vom Hospizverein Neuwied, Telefon: 02631/344214.