Home         Wir über uns         Ziele         Angebote         Trauerbegleitung         Veranstaltungen        Termine        Ehrenamt

 

Verein       Mitgliedschaft      Spenden      Literatur      Meldungen      Links       Standort       Kontakt      Presse      Impressum



ANGEBOTE FÜR HOSPIZHELFER|INNEN

    • Jahresthema 2017          Tod - (k)einThema für Kinder?!

    Wir erleben immer wieder während oder nach einer Hospizbegleitung, dass Erwachsene
    im Umgang mit Kindern bei den Themen Sterben, Tod und Trauer unsicher sind oder Vorstellungen vertreten, die den Kindern nicht gerecht werden (können).

    Kinder haben sehr feine Antennen – in „normalen“ Zeiten wird davon mit einem gewissen Stolz berichtet. Aber in schwierigen Situationen wird diese Tatsache häufig verdrängt: Erwachsene möchten Kinder schonen, sie bewahren. Das kann zu einer großen Verunsicherung bei den Kindern führen, denn sie spüren, dass etwas nicht stimmt. Sie entwickeln Phantasien, werden unsicher, werden eventuell verhaltensauffällig.

    Dabei sind gerade in Sterbe- und Trauerzeiten Sicherheit und gute Beziehungen zur Verarbeitung der Ereignisse wichtig.

    Wir möchten anregen, mit Kindern zu den Themen Tod und Trauer ins Gespräch zu kommen – möglichst schon bevor es zu einer aktuellen Situation kommt. Wir möchten Erwachsene stärken, begleiten und Impulse geben, in dem wir über das Jahr unterschiedliche Veranstaltungen anbieten. Darüber hinaus möchten wir Kindern im Alter von 5–10 Jahren eine Trauergruppe anbieten.

    Wir möchten die Rechte der Kinder achten und deren Bedürfnisse wahrnehmen: während der Sterbebegleitung ihrer erkrankten Eltern, Großeltern oder anderer Angehöriger, während der Erkrankung eines Geschwisterkindes und in der Zeit ihrer Trauer.

    Fühlen Sie sich herzlich eingeladen zu unseren Veranstaltungen.

    Ein Flyer zum Jahresthema kann hier heruntergeladen werden.

    Im Jahr 2018 wird es dann heißen: Tod – (k)ein Thema für Jugendliche?!


    • Veranstaltungshinweise im 2. Halbjahr 2017




    • Supervision

    Die Supervision ist in ihrer Bedeutung für die Qualität unserer Begleitungsarbeit unverzichtbar. Sie beinhaltet die Reflexion der eigenen Begleitungsarbeit, Fallbesprechungen und fachliche Impulse. In der Supervision haben alle ehrenamtlichen Hospizhelfer und -helferinnen die Möglichkeit, die eigene Haltung zu überprüfen, Gelungenes als auch Schwierigkeiten (selbst-)kritisch zu hinterfragen und neue Perspektiven zu entwickeln. 

    Die Teilnahme an dem Angebot der Supervision ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal, das durch die Vereinbarung der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz für das Ehrenamt "Hospizhelfer" vorgegeben ist. Nur mittels der offenen Auseinandersetzung mit den Erfahrungen innerhalb der Begleitungsarbeit im Rahmen der Supervision erhalten wir die Qualität unserer Hospizarbeit, die das Vertrauen der Begleitung suchenden Menschen stärkt und rechtfertigt.

    Alle Supervisionsgruppen finden Sie in der Spalte rechts.


    » nach oben

     

 

Gruppentreffen für ehrenamtliche Hospizmitarbeitende

Gruppentreffen Neuwied
Leitung: Frau Birkenbach
Termine:  Datum und Uhrzeit werden in der Gruppe  mitgeteilt.
Ort: Geschäftsstelle,
       Willi-Brückner-Str. 1. Neuwied

Gruppentreffen Linz
Leitung: Frau Freymann
Termine: 
Datum und Uhrzeit werden in der Gruppe  mitgeteilt.
Ort: 
Kath. Pfarrheim, Hinter der
       Marienkirche, Linz

Gruppentreffen Dierdorf
Leitung: Frau Krings-Ax
Termine:
Datum und Uhrzeit werden in der Gruppe  mitgeteilt. 
Ort: Seniorenzentrum Uhrturm,    
       
Hachenburger Str.18, Dierdorf

Gruppentreffen Neustadt
Leitung: Frau Fetthauer
Termine: 
Datum und Uhrzeit werden in der Gruppe  mitgeteilt. 
Ort: St. Josefshaus,
 Neustadt

Supervision für ehrenamtliche Hospizmitarbeitende

Supervisionstreffen in Neuwied
In Neuwied findet die Treffen jeweils dienstags unter der Leitung von Frau Ulrike Reichelt - Supervisorin DGSv - statt.
Termine:  Datum und Uhrzeit werden in der Gruppe  mitgeteilt.
Ort: Geschäftsstelle,
       Willi-Brückner-Str. 1
Wir bitten jeweils eine Woche vor dem Supervisonstermin telefonisch der Geschäftsstelle mitzuteilen, wer daran teilnimmt.

Supervisonstreffen in Linz
Die Supervisonstreffen in Linz finden jeweils dienstags unter der Leitung von Dipl. Theol. Uta Schmidt, statt.
Termine:
Datum und Uhrzeit werden in der Gruppe  mitgeteilt.   
Ort: 
Kath. Pfarrheim, Hinter der
       Marienkirche, Linz

Supervisionstreffen in Dierdorf
Die Supervisonstreffen in Dierdorf finden jeweils mittwochs unter der Leitung von Dipl. Theol. Uta Schmidt statt.
Termine:
Datum und Uhrzeit werden in der Gruppe  mitgeteilt.
Ort: Seniorenzentrum Uhrturm,    
       
Hachenburger Str.18, Dierdorf

Supervisonstreffen in Neustadt
In Neustadt findet die Supervison monatlich jeweils dienstags unter der Leitung von Herrn Schmitz-Hübsch statt.
Termine: 
Datum und Uhrzeit werden in der Gruppe mitgeteilt.
Ort: St. Josefshaus, Neustadt

Supervison Trauerbegleitung
Leitung:  Dipl. Theol. Uta Schmidt 
Termine:   nach Vereinbarung
Ort:
Geschäftsstelle Neuwied,
       Willi-Brückner-Str. 1