Kochen-Reden-Essen-Zuhören

eingetragen in: Trauerbegleitung | 0

Gemeinsames Kochen für Frauen in Trauer

 Kreis Neuwied. „Kochen, Essen, Reden, Zuhören“ lautet ein neues Angebot des Neuwieder Hospizvereins und Ambulanten Hospiz.

In Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Neuwied wird ab Dienstag, 16. April, ein gemeinsamer Kochabend für trauernde Frauen angeboten.

In ungezwungener Atmosphäre beim gemeinsamen Kochen und Essen sollen trauernde

Frauen hier die Möglichkeit bekommen, sich über ihre veränderte Lebenssituation,

über ihre Gefühle und den Umgang mit der eigenen Trauer auszutauschen.

Die Trauerbegleiterin Ingrid Steyer steht ihnen dabei zur Seite. Isabella Fischer von

der Familienbildungsstätte leitet die Frauen beim Kochen leckerer Gerichte an.

Geplant sind insgesamt vier Termine (16. April, 14. und 28. Mai,18. Juni), jeweils von 18 bis 20.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Neuwied.

Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei sechs Personen, die Kursgebühr beträgt 11 Euro, zuzüglich einer Kochumlage pro Treffen in Höhe von 10 Euro.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Neuwieder Hospizverein, Telefon 02631 344 214 oder bei der Familienbildungsstätte Neuwied, Telefon 02631 390 70.